OnPage SEO – So steigern Sie Ihre Website Performance

Von 23. November 2016

Mit der steigenden Anzahl an Content und Websites, kann es schnell passieren, dass die eigene Website in der Masse untergeht. Eine Möglichkeit sich Gehör und Sichtbarkeit zu verschaffen stellt die OnPage Optimierung Ihrer Seite dar. Durch eine gute Performance in Suchmaschinen wie Google können Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Zielgruppe auch weiterhin erreichen.

Bedingt durch Aktualisierungen seitens Google haben sich die Regeln der Suchmaschinenoptimierung in den vergangenen Jahren stetig verändert. Um weiterhin gute Ergebnisse zu erzielen ist es daher unerlässlich darauf einzugehen und sich den neuen Umständen anzupassen. Wir erklären Ihnen, wie Sie durch gezielte Suchmaschinenoptimierung auf Ihrer Website weiterhin auf den vordersten Plätzen dabei sein können.

Was ist eigentlich OnPage SEO?

Unter der OnPage-Optimierung lassen sich alle SEO-Maßnahmen zusammenfassen, die direkt auf der eigenen Website durchgeführt werden, um ein besseres Ranking in Suchmaschinen zu erzielen. Hierrunter fallen sowohl technische als auch inhaltliche Aspekte.
Einer der wichtigsten Faktoren der Onpage-Optimierung stellt heute die Relevanz von Websiteinhalten dar. Der User und dessen Anforderungen und Bedürfnisse rücken somit in den Fokus. Die Bereitstellung von qualitativ hochwertigem und für die Suchanfragen des Nutzers relevantem Content wird somit zu einer zentralen Disziplin.

Wichtige Faktoren der OnPage-Optimierung

Doch woher weiß Google wann Ihre Website und deren Inhalte für eine bestimmte Suchanfrage von Relevanz ist? Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Faktoren, mit denen Sie Ihre Website-Performance nachhaltig steigern können.

Content

Neben textlichen Inhalten sollte Ihre Website multimedial angereichert werden: ansprechende Bilder und Videos tragen dabei zu einer verbesserten User Experience und erhöhen gleichzeig die Verweildauert der User auf Ihrer Seite. Die Pflege von aussagekräftigen Bildnamen und die Verwendung des Alt-Tags gefällt dabei sowohl dem User als auch den Suchmaschinen.
Auch wenn Keywords ein wichtiger Aspekt der Suchmaschinenoptimierung sind, sollte von einer übermäßigen Verwendung abgesehen werden. Vielmehr sollten Synonyme und verwandte Begriffe sinnvoll kombiniert werden. Schreiben Sie nicht für Suchmaschinen, denken Sie immer auch an den Leser!

Seitenstruktur

Eine aufgeräumte Seitenstruktur mit einer logischen und übersichtlichen Navigation sowie gut gegliederten Texten ist eine notwendige Voraussetzung um den User auf der Website zu halten. Durch verwirrende Verlinkungen und schlecht lesbaren Content läuft man Gefahr eine hohe Absprungrate zu verursachen. Dies wirkt sich wiederum negativ auf die Suchmaschinenoptimierung und damit auch auf das Ranking aus.
Behalten Sie im Hinterkopf, dass nicht alle User die gesamten Inhalte der Seite lesen. Oftmals möchten sie sich nur einen Überblick verschaffen. Nutzen Sie daher aussagekräftige Überschriften (H1- H3), die relevante Keywords enthalten und die Seite gliedern. Auch das Hervorheben einzelner Keywords unterstützt die Lesbarkeit und sagt Google gleichzeitig, dass dieses Wort von Bedeutung für den Gesamtinhalt der Seite ist.
Auch die Verwendung von sprechenden URLs kommt der Usability der Seite und der OnPage-Optimierung zugute. Sowohl User als auch Suchmaschinen können mit relevanten Wörtern mehr anfangen als mit einer wilden Aneinanderreihung von Zeichen und Zahlen. Die Nutzung von Breadcrumbs (zu Deutsch Brotkrumennavigation) unterstützt dabei zusätzlich die Orientierung innerhalb der Website und erlaubt den User sich schnell und einfach durch die Seite zu navigieren.

Meta-Tags

Es gibt verschiedene Tags auf Ihrer Website, die sich positiv auf Ihr Ranking auswirken können. Einer der wichtigsten ist der Title-Tag. Dieser sollte das Thema der jeweiligen Seite sinnvoll zusammenfassen und relevante Keywords enthalten. Dabei sollte eine Länge von 55 Zeichen nicht überschritten werden. Der Title wird für den User sowohl in der organischen Suche als auch in den oberen Tabs des Browsers angezeigt.
Die Meta-Description stellt eine Art Inhaltsangabe der Seite an, welche in den SERPs unterhalb des Title und der URL ausgegeben wird. Auch wenn die Description kein direktes Ranking-Signal darstellt, trägt sie doch entscheidend dazu bei, ob der User auf die Seite klickt oder nicht. Idealerweise gewährt die Description dem Nutzer mit seinen 200 Zeichen einen Einblick darauf, was er auf der Seite findet und überzeugt ihn, die Antwort auf seine Suchanfrage gefunden zu haben.

Interne Verlinkungen

Durch eine Vernetzung der Websiteinhalte wird der User mit seiner Suchintention entlang der internen Verlinkungen zu relevanten Themen geführt. Sinnvoll können in diesem Zusammenhang Übersichtsseiten sein, die durch Links auf die Vertiefung einzelner Themen weiterleiten. Verwenden Sie entsprechende Keywords als Ankertexte. Das hilft Google dabei ein entsprechendes Ranking zu erstellen und erleichtert die Crawlability Ihrer Website,

Ladezeiten und Mobiloptimierung

Ein wichtiger technischer Faktor der OnPage-Optimierung stellt die Ladezeit Ihrer Website dar. Die schnelle Bereitstellung von Inhalten ist essentiell, damit die Intention der User befriedigt wird und sie Ihren Websitebesuch nicht vorzeitig abbrechen. Achten Sie in diesem Zusammenhang auf einen sauberen HTML-Code, die Nutzung von Browser Caching und die Optimierung von Bildern und multimedialen Inhalten.
Google bestätigte Anfang 2015 dass die Mobiloptimierung von Websites einen wichtigen Rankingfaktor darstellt. Erst kürzlich gab Google bekannt, dass es künftig sogar einen eigenen mobilen Suchindex geben wird. Die Umsetzung Ihrer Website im responsive Design gewährleistet vor diesem Hintergrund eine gute User Experience unabhängig davon, über welches Endgerät der User Ihre Seite ansteuert.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass alle oben aufgeführten Faktoren sich auf die Verbesserung des Nutzererlebnisses für den User konzentrieren. An dieser Stelle sei daher noch einmal hervorgehoben, dass heute mehr denn je die Relevanz von Inhalten und deren leichter Zugang entscheidend über den Erfolg Ihrer Website ist. Optimieren Sie daher nicht nur für die Suchmaschinen, sondern für Ihre Zielgruppe. Ein gutes Ranking kommt dann oftmals von alleine.