Neuimplementierung einer mehrsprachigen Intranetplattform auf Basis von TYPO3

ZIELSETZUNG

Zukunftssicheres und modernes Intranet für eine stärkere Vernetzung und höhere Akzeptanz

Mit dem Relaunch des Intranets verfolgte CeramTec neben einer grundlegenden technischen Modernisierung des Systems, das Ziel, die aktive Nutzung der Intranetplattform weiter zu fördern.

Darüber hinaus sollte den internationalen Standorten der Zugang zum internen Firmennetz ermöglicht werden, um eine stärke internationale Vernetzung der CeramTec Niederlassungen herzustellen, die Zugehörigkeit zum Unternehmen zu stärken und die weltweite Kommunikation zu verbessern.

Das alte System basierend auf Lotus Notes sollte aus diesem Grund abgelöst werden und ein neues, modernes und technisch erweiterbares System zum Einsatz kommen. Die internationalen Niederlassungen sollten die Möglichkeit erhalten, ein eigenes lokales Länder-Intranet aufzubauen, in dem sich standortspezifische Informationen einfach und unabhängig vom lokalen deutschen Intranet veröffentlichen lassen.

Auch am Standort Deutschland sollte das neue Intranet die Vernetzung der unternehmensinternen Abteilungen stärken und ihnen alle Werkzeuge an die Hand geben, eigenständig Inhalte im Intranet zu veröffentlichen und zu pflegen.

LÖSUNG

Unabhängigkeit durch mehrere Intranetseiten in einem gemeinsamen TYPO3-System

Insbesondere die neue internationale Ausrichtung des Intranets brachte eine Vielzahl an Herausforderungen mit sich. Alle Seiten sollten zwar inhaltlich unabhängig voneinander sein, jedoch gleichzeitig Synergien nutzen und die Zugehörigkeit zu CeramTec als Unternehmen stärken.

reseen entwickelte aus dieser Anforderung heraus die Informationstechnologie und entschied sich für einen Multi-Site-Ansatz. Jedes Länder-Intranet erhielt einen eigenen Seitenbaum, der individuell aufgebaut und dank feingliedrigem Rechtekonzept unabhängig voneinander gepflegt werden konnte. Für die CeramTec Mitarbeiter wurde der Wechsel zwischen den Intranets durch ein modernes Screendesign so leicht wie möglich gestaltet: Über Reiter, können die Besucher zwischen den verschiedenen Intranets wechseln und dabei sowohl allgemeine Unternehmensmeldungen erhalten als auch standortbezogene Informationen abrufen.

TECHNIK

TYPO3 Implementierung für viel Flexibilität an allen Standorten

Die alte Lotus Notes Datenbank, auf der das CeramTec Intranet basierte, wurde im Zuge des Relaunchs durch das beliebte Content Management System (CMS) TYPO3 ersetzt. Mit dem Open-Source CMS wurden nicht nur alle technischen Anforderungen an das neue Intranet erfüllt, sondern auch ein hohes Maß an Zukunftssicherheit und Unabhängigkeit geschaffen.  

Durch Erweiterungen (TYPO3-Extensions) lässt sich der Funktionsumfang der Plattform jederzeit beliebig ausbauen. Durch die weite Verbreitung und große Entwicklergemeinde, die regelmäßig Technik- und Sicherheits-Updates bereitstellt, bietet TYPO3 damit einen maximalen Investitionsschutz und Sicherheit für die Zukunft.  

Durch den Einsatz von TYPO3 war auch die Möglichkeit gegeben, externe System anzubinden. reseen implementierte hier eine LDAP-Anbindung, die den CeramTec-Mitarbeitern ermöglicht, die Plattform und deren Funktionen, wie z.B. das Schwarze Brett, ohne das Erstellen neuer Benutzerprofile zu nutzen.

ERFOLG

Einfache Verwaltung und schnelle Vermittlung von Informationen

Der Relaunch des Intranets erwies sich als voller Erfolg: Durch den Einsatz von TYPO3 als CMS profitiert CeramTec von einer deutlich schnelleren Content-Distribution durch eine vereinfachte und flexible Pflege. Das feingliedrige Rollen- und Rechtekonzept macht es möglich, dass mehrere Abteilungen und Mitarbeiter gleichzeitig Inhalte erstellen und diese veröffentlichen können.  

TYPO3 bildet eine nachhaltige Basis, die es CeramTec ermöglicht, das Intranet in Zukunft kontinuierlich auszubauen. So wurden beispielsweise bereits seit dem Launch ein Modul für ein dynamisch erstellbares Drucklayout des Speiseplans der Kantine und ein einfach zu verwaltendes Formularsystem integriert, mit dem CeramTec kleine Formulare für Anmeldungen oder Bestellungen eigenständig erstellen kann.