TYPO3 8.7: Das bietet die neue LTS Version des CMS

Von 7. April 2017

Mit Hochtouren arbeitet die TYPO3-Community kontinuierlich an der Optimierung des beliebten Open Source Content Management Systems (CMS). Am 04. April erschien nun nach einer langen Entwicklungsphase mit TYPO3 8.7 die nächste LTS-Version, die einen Langzeit-Support bis ins Jahr 2020 garantiert. Sie löst damit die letzte TYPO3 LTS Version 7.6 ab, deren Support noch bis Ende 2018 andauert.

Quelle: https://typo3.org/typo3-cms/roadmap/

Doch neben dem Langzeitsupport bietet TYPO3 8.7 eine ganze Reihe an Features, Verbesserungen und Änderungen, die insbesondere den Redakteuren des CMS die Arbeit deutlich erleichtern dürfte. Wir zeigen Ihnen im Folgenden einige dieser Features auf und erklären Ihnen, warum es Sinn macht, Ihr TYPO3 System einem Update zu unterziehen.

Das neuen TYPO3 verspricht eine deutlich bessere Performance

Das neue TYPO3 Update setzt den Einsatz von PHP 7.0 voraus. Diese notwendige Systemvoraussetzung geht mit einer signifikanten Steigerung der gesamten Performance des CMS einher. Auch die Arbeit für Redakteure im TYPO3-Backend profitiert dabei von dieser enormen Geschwindigkeits-Zunahme und läuft deutlich flüssiger ab. Auch im Frontend sind Auswirkungen zu erkennen: Der Cache kann dank PHP 7 in weniger als 7ms geladen werden. TYPO3 8.7 punktet damit mit einer um 40 % besseren Systemperformance im Vergleich zu alten Installationen, die noch auf PHP 5.5 basieren.

Die Template Engine Fluid ist auch in der neuen Version fester Bestandteil des TYPO3 Cores. In TYPO3 8.7 wird Fluid allerdings als Standalone-Version eingesetzt, was für Entwickler eine Vielzahl von neuen Features und Möglichkeiten eröffnet und ein deutlich flexibleres Arbeiten mit dem CMS ermöglicht.

Integration des CKEditors in TYPO3

Der bisherige Rich Text Editor HTMLArea wird in der neuen TYPO3 8.7 Version durch den CKEditor ersetzt. Ebenso wie sein Vorgänger handelt es sich hierbei um einen WYSIWYG-Editor, der das einfache Bearbeiten von Textinhalten über das TYPO3-Backend ermöglicht. Zusätzlich dient der neue Editor als Grundstein für die Weiterentwicklung des lang ersehnten Frontend Editing in TYPO3. Auch wenn es dieses Feature noch nicht in die neue LTS Version geschafft hat, dürfte die Integration des CKEditors die Basis dafür legen.

Erstellung von Formularen mit dem neuen TYPO3 Form Framework

Eine sehr willkommene Neuerung von TYPO3 8.7 dürfte für viele Redakteure die Erstellung von Formularen direkt über das TYPO3 Backend darstellen. Dazu wurde ein Form Framework direkt in das CMS integriert.

Über einen neuen Auswahlpunkt im TYPO3 Menü können User mit nur wenigen Klicks eigene Formulare erstellen, sie mit verschiedenen Elementen wie beispielsweise Checkboxen oder Text- und Passwortfelder ausstatten und diese dann als Template abspeichern, um sie an anderen Stellen wiederzuverwenden. Damit lassen sich angefangen bei kleinen Kontaktformularen bis hin zu groß angelegten Umfragen Formulare verschiedenster Komplexität direkt in TYPO3 erstellen und veröffentlichen. Das intuitive User Interface unterstützt den Redakteur in der Erstellung, sodass keine Programmierkenntnisse notwendig sind.

Das TYPO3 Backend wird responsive

Nicht nur das Surfen im Web findet zunehmend mobil über Smartphone und Tablet statt. Arbeiten von unterwegs ist längst keine Seltenheit mehr, egal ob im Café oder in der Bahn auf dem Weg ins Geschäft. Die TYPO3 Community reagiert auf diesen Trend und ermöglicht es den Usern mit der neuen LTS Version, ihr TYPO3 Backend responsive über mobile Endgeräte zu pflegen.

Ein enormer Vorschritt in Sachen Usability, der durch weitere Anpassungen des User Interfaces noch stetig vorangetrieben wird.

Weitere Neuerungen im User Interface des TYPO3 Backend

Per Drag & Drop Content-Elemente kopieren

Zu dem verschieben von Content-Elementen per Drag & Drop kommt die Funktion hinzu, dass bei gedrückter CTRL-Taste diese Elemente nun auch kopiert werden können.

Einfaches Leeren des Cache über das Kontext-Menü im Seitenbaum

Eine neue Option im Kontext-Menü von TYPO3 erlaubt es den Cache einer Seite direkt zu löschen, ohne die Seite direkt aufrufen zu müssen.

Optimierung beim Anlegen neuer Übersetzungen

Das Übersetzungskonzept wurde in den neuen TYPO3 Version weiter ausgebaut und erlaubt Redakteuren beim Anlegen einer neuen Sprache zu bestimmen, ob das zu übersetzende Feld mit dem Inhalt der bestehenden Sprache angelegt werden soll, oder gleich mit einer neuen Übersetzung überschrieben werden soll.

Verbesserte Bildbearbeitung im TYPO3 Backend

Das in der letzten LTS Version TYPO3 7.6 eingeführte Feature der Bildbearbeitung wurde weiter ausgebaut. Durch die Definition von bestimmten Bildausschnitten oder Verhältnissen kann genau bestimmt werden, wie das Bild auf dem jeweiligen Endgerät (mobil oder Desktop) dargestellt wird. Alternativ können User anhand von „Focal Points“ angeben, auf welchem Punkt des Bildes der Fokus liegt und unter dessen Berücksichtigung entsprechend zurechtgeschnitten werden soll. Die Optimierung der responsive Darstellung der Seiten und deren Bildmaterial wird damit deutlich erleichtert.

Anpassung des TYPO3 Logos

Das neue TYPO3 8.7 LTS bietet mit einer neuen Extension die Möglichkeit das bestehende TYPO3-Logo im oberen linken Eck des Backendes individuell anzupassen. Auch wenn diese Neuerung nun kein Quantensprung sein mag, ist sie eine nützliche Ergänzung, um etwas Individualität in das TYPO3-Backend zu bringen und dieses mit dem Unternehmenslogo zu branden.

Benötigt Ihr TYPO3 System ein Update?

Während der Support der letzten TYPO3 7.6 LTS Version noch bis 2018 andauert, ist der Support für TYPO3 6.2 Ende März 2017 ausgelaufen. Auch wenn hier der erweiterte Support noch andauert, ist es ratsam – insbesondere aufgrund von Sicherheitsaspekten – rechtzeitig auf eine aktuelle TYPO3 Version upzudaten.

Als TYPO3 Agentur mit langjähriger Erfahrung beantworten wir Ihnen gerne Fragen zu einem anstehenden Update und beraten Sie umfassend. Kontaktieren Sie uns hier!